PARK UPDATE: WINTERPAUSE im Bikepark Planai – Saisonstart 2015 am 23.Mai!

Der Winter steht vor der Tür und für den Bikepark Planai ist die Sommersaison nun offiziell vorbei – die Pforten sind geschlossen und die Downhillstrecke muss schön langsam aber sicher dem Winterbetrieb weichen. Vergangenes Wochenende wurde im Rahmen der „Shaper Games“ der Saisonabschluss gebührend gefeiert. Mit dabei von der Partie waren zahlreiche Shaper und Bike-Fans, die in gemütlicher Atmosphäre und dem einen oder anderen Bierchen das Saisonende ausklingen ließen. Die Highlights der Shaper Games könnt ihr euch im folgenden Video nochmals zu Gemüte führen.

Wir bedanken uns bei allen Bike-Fans für eine super Saison und melden uns rechtzeitig im Frühling zurück mit aktuellen News und Updates!
HAPPY WINTER!

VERLEIHBIKE SALE – ALPREIF BIKE-CENTER SCHLADMING

Was macht ein fesches Mädl, nur mit einem Pappkarton bekleidet, vor dem Alpreif Bike-Center? Sie ruft begeistert: „Kommen Sie meine Damen und Herren, kaufen Sie, schlagen Sie zu – günstiger wird’s nicht, geht auch gar nicht…!“

Naja, so wollten wir eigentlich für unseren aktuellen Verleihbike Sale Werbung machen, doch unsere Praktikantin wollte aus unerfindlichen Gründen nicht so recht. Wird wohl an den Temperaturen gelegen haben… Wie auch immer, so sagen wir’s euch eben so: Es gibt im Zuge unseres großen Verleih-Bike-Abverkauf noch ein paar komplett funktionstüchtige, generalüberholte Bikes aus unserer Giant und Lapierre Flotte. Die Bikes kommen frisch aus dem Service und alle Verschleißteile wurden kompletterneuert und sogar neue 1A Reifen gehören dazu! Was soll man da noch sagen: Wir sind uns sicher, dass euch euer bester Freund sein Bike bestimmt nicht so günstig und schon gar nicht in dem Zustand geben würde.

Hier gibt’s die komplette Liste der erhältlichen Bikes – allerdings solltet ihr nicht allzu lange warten, denn erfahrungsgemäß finden die besten Stücke schnell einen neuen Hintern auf ihrem Sattel – diese Luder!

_web_Bikepark_Planai__18-06-2014__lifestyle__Roland_Haschka_ymm__032

 

 

Season Closing Event


Um das Saison-Ende gebührend zu feiern, veranstaltet das Alpreif Team am 11.10.2014 ein Closing Event. Ab 16:00 Uhr wird euch der Griller ordentlich anheizen und ihr könnt euch sicher sein, dass dabei auch keine Kehle trocken bleibt. Für zusätzliche Unterhaltung werden die parallel dazu laufenden Shaper Games sorgen und je nach Lust und Laune, geht die Party dann in Schladming City weiter.

_web_Bikepark_Planai__18-06-2014__action__Sam_Blenkinsop__Roland_Haschka_ymm__010 _web_Bikepark_Planai__18-06-2014__lifestyle__Roland_Haschka_ymm__002 _web_Bikepark_Planai__18-06-2014__action__Sam_Blenkinsop__Roland_Haschka_ymm__012

Save the date!

Update: JULIAN KOHL gewinnt das best SHOT IN THRILL Voting – Bikepark Planai am 23.08.2014

Update: Beim 2. best SHOT IN THRILL Online Voting des Jahres konnte sich Julian Kohl mit einem massiven Whip vor seinem jüngeren Bruder und Gewinner des letzten Votings Simon Kohl und dem dritten Moritz Langer durchsetzen!  Damit kann auch er sich auf den Hauptpreis – ein Downhill-Wochenende im aQI Hotel Schladming mit allem was dazugehört – freuen. Gratuliere den Gewinnern und großen Dank an alle für die Teilnahme!!!

Und wir haben uns Julian gleich prompt zum Siegerinterview geholt:

_web_Bikepark_Planai__23-08-2014__Shot_in_thrill__action__Tom_Beyr__ymm__017.jpg

Das Siegerbild mit Julian Kohl – Shot In Thrill Shooting 23.08.2014 – ©Tom Beyr | Young Mountain Media

Die Frage musste kommen: Bist du mit Simon Kohl verwandt?
Julian: Ja, das ist mein jüngerer Bruder. Wir sind meistens zusammen mit dem Bike unterwegs. –

Wen wirst du ins Downhill Wochenende mitnehmen?
Julian: Ich nehme natürlich meinen Bruder mit. Den Gewinn werden wir wieder zu 2. einlösen, da er mich letztes Mal mitgenommen hat.

Wie findest du die SHOT-IN-THRILL Aktion?
Julian: Ich finde die Aktion Super. Neben den tollen Preisen freue ich mich über die Bilder die von mir geschossen werden!

und was macht für dich den Bikepark Planai so besonders?
Julian: Den Bikepark finde ich deswegen so besonders, weil es einfach die geilste Downhill-Strecke hier ist und ungemein viel Spaß macht! Außerdem ist die Strecke immer in einem TOP-Zustand.

Wie wirst du die nächsten Wochen am Bike verbringen?
Julian: Na im Bikepark natürlich, vorwiegend in Schladming. Ich hoffe, dass sie Saison noch ein bisschen andauert!

Ja das hoffen wir natürlich alle, danke für das Interview!!

Hier geht’s zum Ergebnis des Votings

 

 

—-ORIGINAL ARTIKEL vom 25.08—

Ran an den Schlamm: Das letzte Public Photo Shooting der SHOT IN THRILL presented by aQI Hotel Serie am Samstag, den 23. August 2014, fegte bei perfektem Wetter über die Bühne des Bikepark Planai. Mit perfektem Wetter meinen wir freilich nicht Sonnenschein und blauer Himmel, sondern so wie wir’s auf den Fotos gerne sehen – mit spektakulären Schlammspritzern! -> HIER GEHT’S ZUR GALLERY DES TAGES GEWINNSPIEL VOTING: Der beste Shot des SHOT IN THRILL wird über ein Online Voting auf Facebook ermittelt, für den es ein actionbepacktes Downhill Package für 2 Personen im renommierten aQI Hotel in Schladming zu gewinnen gibt. Auch die Plätze 2 und 3 können sich über 1A Materialfür eure Bikes freuen! Mehr Infos folgen weiter unten…

DU willst ein Downhill Package für 2 Personen im aQi Hotel Schladming gewinnen? So funktioniert es: 1. Verlink dich auf deinem Foto in der Facebook Gallery 2. Alle verlinkten Fotos sind für die Teilnahme am Online Voting via eigener Voting App qualifiziert. 3. Das Online Voting startet am Donnerstag, 28.08. und läuft eine Woche lang bis zum 4. September 2014, 12:00h. 4. Die ersten 3 Pics mit den Meisten Votes gewinnen folgende Preise:

aQi 1.Platz: Downhill Weekend für 2 Personen im aQi Hotel in Schladming: => 2 Nächte für 2 Personen => 2 x 2 Lifttickets => Frühstück => GratisWi-Fi => Parkplatz => Sky Sauna => Gratis Bike Rental im Alpreif Bikeshop
Maxxis_Highroller2 2.Platz: => Maxxis Tires High Roller II => 1x Liftticket
Alpinestars_Aero_gloves 3.Platz: => Alpinestars Aero Gloves

 

UPDATE: JULIAN KOHL gewinnt das SHOT IN THRILL Voting, Bikepark Planai – 23.08.2014

Update: Beim 2. best SHOT IN THRILL Online Voting des Jahres konnte sich Julian Kohl vor Simon Kohl und Moritz Langer durchsetzen! Damit kann auch er sich auf den Hauptpreis – ein Downhill-Wochenende im aQI Hotel Schladming mit allem was dazugehört – freuen. Gratuliere den Gewinnern und großen Dank an alle für die Teilnahme!!!

Hier geht’s zum Ergebnis des Votings

——– Original Post vom 30.07.2014 ——
Ran an den Schlamm: Die SHOT IN THRILL presented by aQI Hotel Serie fegte am Samstag erneut über die Trails des Bikepark Planai. Trotz des anspruchsvollen Wetters spulten rund 20 motivierte Rider spektakuläre Runs vor den Linsen unseres Profifotografen herunter. Die dramatischen Bilder sind hier in der Galerie anzusehen und stehen euch zum freien Download bereit.

GEWINNSPIEL VOTING: Die Rider haben nun 3 Tage Zeit, sich im Facebook Album zu verlinken und nehmen so an einem Voting für den besten Shot des SHOT IN THRILL teil. Als Hauptpreis winkt ein fettes Downhill Package für 2 Personen im aQi Hotel Schladming mit allem was dazugehört. Doch auch die Plätze 2 und 3 können sich auf richtig feine Goodies freuen!

©Tom Beyr | young mountain

©Tom Beyr | young mountain

 

Und so funktioniert’s:

1. Verlink dich auf deinem Foto in der Facebook Gallery
2. Alle verlinkten Fotos sind für die Teilnahme am Online Voting via eigener Voting App qualifiziert.
3. Das Online Voting startet am Donnerstag, 28.08. und läuft eine Woche lang bis zum 4. September 2014, 12:00h.
4. Die ersten 3 Pics mit den Meisten Votes gewinnen folgende Preise:

aQi 1.Platz:
Downhill Weekend für 2 Personen im aQi Hotel in Schladming:
=> 2 Nächte für 2 Personen
=> 2 x 2 Lifttickets
=> Frühstück
=> GratisWi-Fi
=> Parkplatz
=> Sky Sauna
=> Gratis Bike Rental im Alpreif Bikeshop
Maxxis_Highroller2 2.Platz:
=> Maxxis Tires High Roller II
=> 1x Liftticket
Alpinestars_Aero_gloves 3.Platz:
=> Alpinestars Aero Gloves

 

Lapierre Gravity International Team rockt den Bikepark Planai

Im Rahmen der Gravity Games in Schladming konnten sich die beiden Lapierre Weltcupfahrer Loic Bruni und Emmeline Ragot über die Top Podiums des iXS Downhill Cups freuen. Darüber wurde vor kurzem bereits ausführlich berichtet. Zusammen mit ihrem Teamkollgen Sam Blenkinsop, schlugen Emmeline und Loic bereits einige Tage vor dem Event ihre Zelte in Schladming auf, um die berühmt berüchtigte Downhill Strecke genauestens unter die Lupe zu nehmen. Definitiv Anlass genug für die Bikepark Crew, um kurzerhand ein Lapierre Pro-Shooting in die Wege zu leiten.

_web_Bikepark_Planai__18-06-2014__action__Emmeline_Ragot__Roland_Haschka_ymm__001 _web_Bikepark_Planai__18-06-2014__action__Sam_Blenkinsop__Roland_Haschka_ymm__013 _web_Bikepark_Planai__18-06-2014__action__Loic_Bruni__Roland_Haschka_ymm__106

Die Downhill Strecke in Schladming gilt bei vielen Ridern als eine der besten weltweit und auch alle anderen Areale des Bikepark Planai bieten jede Menge Spaß und Abwechslung. Der Neuseeländer Sam Blenkinsop konnte sich hier bereits 2008 den Sieg im Downhill sichern, als Schladming noch Teil des UCI Downhill Worldcups war. Er bezeichnet die Strecke schlichtweg als eine, „die dir sofort ein Lächeln ins Gesicht zaubert und es kann gar nicht schnell genug gehen, bis man wieder oben am Start steht. Der Untergrund und die Streckenführung sind perfekt und es ist sicher eine der flüssigsten Strecken, auf denen ich jemals ein Rennen gefahren bin – einfach genial!“.

_web_Bikepark_Planai__18-06-2014__action__Sam_Blenkinsop__Roland_Haschka_ymm__014

Kein Wunder also, dass es die Crew – nach einem kurzen Intro- und Lifestyle Shoot im Alpreif Bikecenter- relativ eilig hatte mit der Gondel hoch zur Mittelstation zu kommen. Den restlichen Tag nahm man sich verschiedene Passagen der Downhill Strecke vor und die Media Crew tat ihr Bestes, um die Superstars perfekt in Szene zu setzen.

_web_Bikepark_Planai__18-06-2014__lifestyle__Roland_Haschka_ymm__036

Nach einem langen Tag voller Whips, Steilkurven und High Speed Manövern, fuhr man ausgepowert aber zufrieden in Richtung Tal und blickte zuversichtlich auf die bevorstehenden Tage. Der Rest ist Geschichte und es scheint als habe sich die extra Schicht definitiv bezahlt gemacht. Die Highlights des Shooting Tages könnt ihr im untenstehenden Video Edit und der Fotogallery bestaunen!

Gravity Games 2014 – Highlight Clip

Ein actiongeladenes Rennwochenende ist vorbei. Nach langjähriger Abstinenz betrat Schladming endlich wieder die Bühne des internationalen Mountainbike Renngeschehens. Neben der Alpinestars Whip-Off Session und dem Dual Pump Track Rennen war der iXS European Downhill Cup die Königsdisziplin des Wochenendes. Loic Bruni und Emmeline Ragot triumphieren auf der spektakulären Downhillstrecke des Bikepark Schladming.

Hier gibts für euch nochmal alle Highlight zusammengefasst – ENJOY!

Course Check mit Brendan Fairclough

 

Gravity Games – DAY 3: THE FINAL SHOWDOWN

Sonntag, 22.06.2014

Wolkenloser Himmel und strahlender Sonnenschein erwartete die Rider bei den Final Runs des iXS European Downhill Cup. Die Strecke war aufgrund der heißen und trockenen Luft sehr anspruchsvoll und forderte von den Ridern ein hohes Maß an Konzentration und Körpereinsatz.

Gravity Games__22-06-2014__press__Roland Haschka__ymm__001 Gravity Games__22-06-2014__press__Roland Haschka__ymm__009 Gravity Games__22-06-2014__press__Roland Haschka__ymm__013


DIE „MASTERS“

Eröffnet wurde das Rennen von der Masters Klasse, bei der sich Benny Herold (GER – NRG-FOES Racing Fact) den Sieg sicherte. Christian Junker (GER – TREK Fahrrad Eberhardt) und Christian Vogt (GER – RIP/Skilift Sägenhof Urach) komplettierten den Hattrick für Deutschland.

Gravity Games__22-06-2014__press__Roland Haschka__ymm__026

=> Ergebnisliste Masters


DIE „ROOKIES“

Insgesamt 20 „Youngguns“ stellten sich der Challenge und bewiesen, dass sich die Elite in Zukunft warm Anziehen muss. Mit einem beeindruckenden Run und einer Bestzeit von 04:04:285 sicherte sich der Australier Morton Remy (AUS – NS Dynamics) den ersten Platz. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten ihm der Italiener Andrea Bianciotto (ITA – ASD Sestriere Bike Club) und Daxbacher Markus aus Österreich (SportsNut DH-Team).

Gravity Games__22-06-2014__press__Roland Haschka__ymm__027

=> Ergebnisliste Rookies


DIE „LADIES“

In der Klasse der Elite Women stellte die Französin Emmeline Ragot (Lapierre Gravity Republic) mit einer Bestzeit von 04:14:114 und einem beachtlichen Vorsprung von 4.167 Sekunden ihre Konkurrentinnen in den Schatten. Auf den zweiten Platz schaffte es die schnellste des Seedings, die Australierin Tracey Hannah (AUS – Hutchinson UR). Tahnée Seagrave (GBR – FMD Racing) vervollständigte das Podium und konnte ihren Dritten Platz aus dem Seeding verteidigen. Beste Österreicherin des Tages war Lokalmatadorin Petra Bernhard (Alpine Commencal), die sich mit einem souveränen Run (4:29:557) auf Platz 6 einreihte. „Ich bin sehr zufrieden mit meinem Run, mir ist alles aufgegangen und ich konnte alles umsetzen was ich mir vorgenommen habe. Die Strecke in Schladming ist eine meiner Lieblingsstrecken, ich fühle mich hier immer wohl und man kann so richtig Gas geben“.

Gravity Games__22-06-2014__press__Roland Haschka__ymm__028

=> Ergebnisse Women


DIE „ELITE“

Das Schladminger Zielstadion kochte als die Top 50 Rider der Elite Men Kategorie sich den Weltcuphang hinunter stürzten. Lange hielt sich der Franzose Thome Patrick (FRA – Gstaad-Scott) an der Spitze. Seine Zeit schien ziemlich viel wert zu sein, denn immer mehr der nachfolgenden Top Ten Fahrer schrammten meist ganz knapp an dieser Marke vorbei. Harry Molloy (GBR – RRP Ghost), als Drittletzter gestartet, stürzt kurz vor der Ziellinie und somit mussten Bruni und Blenkinsop ihren Rennlauf abbrechen und anschließend noch einmal neu starten. Bis dahin führte Thome mit 3:53.164, während die Zeiten der Top Fünf alle innerhalb einer Sekunde zusammen lagen.

Gravity Games__Saturday__press__Roland Haschka__Rider_Loic_Bruni_ymm__011

Als erstes ging Sam Blenkinsop (Lapierre Gravity Republic) erneut auf den Kurs, jedoch ging ihm der Lauf nicht wirklich auf und am Ende musste er sich mit Platz 8 begnügen. Ganz anders ging es aber Loic Bruni (Lapierre Gravity Republic) der als letzter startete und den gewaltigen Vorsprung von 4 Sekunden gegenüber seinem Landsmann Thome herausholen konnte. Bruni siegte mit einer Bestzeit von 3:49.104. „Ich fühle mich einfach wohl auf dieser Strecke und habe mein Bestes geben. Nachdem kurz vor mir ein Rider gestürzt ist und ich nochmal zum Start musste, habe ich mich einfach neu fokussiert und hab das Bike einfach laufen lassen. Das mir der Run so aufgegangen ist, ist einfach Spitze und ich bin ziemlich gestoked!“, so der sympathische Franzose. Auf den ausgezeichneten Dritten Platz schaffte es der Österreicher David Trummer (RRP Ghost) mit einer Laufzeit von 3:53:164, der somit seine Führung im Europacup weiter ausbauen konnte. Knapp hinter ihm auf Platz 4 folgte mit einem soliden Run der Steirer Manuel Gruber (Radon Factory DH).

Gravity Games__22-06-2014__press__Roland Haschka__ymm__029

=> Hier geht’s zur gesamten Ergebnisliste.

Wir blicken zurück auf ein spannendes, actiongeladenes Wochenende im Bikepark Schladming. Die Highlights der Gravity Games 2014 haben wir für euch in einem BEST-OF CLIP zusammengefasst.

Gravity Games__22-06-2014__press__Roland Haschka__ymm__017 Gravity Games__22-06-2014__press__Roland Haschka__ymm__021 Gravity Games__22-06-2014__press__Roland Haschka__ymm__024

Gravity Games – DAY2: SEEDINGS & PUMP MASTERS

Samstag, 21.06.2014

IXS European Downhill Cup – Seeding Runs

Am Samstag stand zuerst das Training, dann die Seeding Runs am Programm. Die Seedings wurden von allen mit Spannung erwartet, schließlich gibt es hier immer erste Hinweise auf die wahren Favoriten.

Gravity Games__Saturday__press__Roland Haschka__ymm__004 Gravity Games__Saturday__press__Roland Haschka__ymm__005 Gravity Games__Saturday__press__Roland Haschka__ymm__010

In der „Elite Women“ Kategorie war mit knapp 40 Teilnehmerinnen aus über 14 Nationen die Weltspitze vertreten. Schnellste des Tages wurde Tracey Hannah (AUS – Hutchinson UR), die bereits 2007 auf diesem Kurs einen Weltcup gewonnen hatte. Nur 5 Zehntelsekunden dahinter platzierte sich Emmeline Ragot (FRA – Lapierre Gravity Republic).

In der „Elite Men“ Klasse sorgten anschließend zwei ihrer Teamkollegen für ein perfektes Ergebnis für die Equipe. Loic Bruni (FRA – Lapierre Gravity Republic) legte mit 3:49.907 die Bestzeit hin, selbst sein Neuseeländischer Teamkollege Sam Blenkinsop konnte diese nicht unterbieten und musste sich mit 1,3 Sekunden Rückstand mit dem vorletzten Startplatz beim Finale zufrieden geben. Die beiden Österreicher Manuel Gruber (Randon Factory DH) und David Trummer (PRP Ghost) beendeten die Seedings mit den aufgezeichneten Plätzen 6 und 7.

=> Hier geht’s zu den Ergebnissen des Seedings.

 Gravity Games__Saturday__press__Roland Haschka__ymm__008

THE PUMP MASTERS 2014

Um 18:30 stand erneut der Pumptrack im Mittelpunkt des Interesses. Beim „Pump the City“ Contest stellten sich insgesamt 20 Rider der Challenge und lieferten den Zuschauern eine spannende Show. Zunächst hatte jeder Rider einen Speedrun – noch ohne Konkurrent. Die schnellsten 16 Rider qualifizierten sich fürs Achtelfinale und für die Kopf-an-Kopf Duelle. Gemäß dem Motto „Friss oder Stirb“ schafften es die besten 8 Rider ins Viertelfinale. Hier waren es Noel Niederberger, Romain Paulhan sowie Noah Grossmann und Daniel Campell, die sich gegen ihre Konkurrenten durchsetzen konnten und somit ins Halbfinale aufstiegen. Am Ende waren es Niederberger und Grossmann, die sich ein spannendes Duell im Finale lieferten, bei dem sich der Schweizer Noel Niederberger (SUI – Gstaad -Scott) durchsetzen konnte und sich den Titel „Pump Master 2014“ umschnallen darf.

Gravity Games__Saturday__press__Roland Haschka__ymm__015 Gravity Games__Saturday__press__Roland Haschka__ymm__021 Gravity Games__Saturday__press__Roland Haschka__ymm__014

Gravity Games__Saturday__press__Roland Haschka__ymm__101

=> Hier geht’s zur Ergebnisliste des Pump Masters 2014

Gravity Games – DAY 1: WEATHER DOESN’T MATTER

Freitag, 20.06.2014

Track Walk – Streckenbesichtigung & Training

Die Erwartungen an das zweite Rennen des iXS European Downhill Cups waren hoch, schließlich wird die 2,5 km Lange Strecke mit über 600 Höhenmetern seit vielen Jahren von Insidern als das Non-Plus-Ultra bezeichnet. Nicht verwunderlich also, dass einiger der Top Teams und über 450 Rider aus 26 Nationen nach Schladming pilgerten und dort ihre Pits aufbauten.

Bikepark Planai LapierreTeam__press__Roland Haschka__ymm__006 Bikepark Planai LapierreTeam__press__Roland Haschka__ymm__008 Gravity Games__Sam Blenkinsop__Roland Haschk__ymm__001

Nach den Umbauarbeiten am Zielstadion der Planai für die letztjährige Skialpinweltmeisterschaft erscheint die Arena nun perfekt und bietet für Rider und Zuschauer eine einmalige Kulisse. Extra für dieses Spektakel wurde ein stillgelegter Teil der ehemaligen Weltcupstrecke reaktiviert und somit bekam das Motto „Back to the World Cup Roots“ gleich doppelte Bedeutung. Die Bedingungen konnten die Erwartungen der Fahrer voll und ganz erfüllen und zusammen mit dem Setup der iXS Serie stand einem perfekten Rennwochenende nichts mehr im Wege.

Bikepark Planai__Gravity Games__Impressions Friday__01 Bikepark Planai__Gravity Games__ExpoGelaende__02 Bikepark Planai__Gravity Games__Impressions Friday__03

Am Freitag ging es frühmorgens mit dem Track Walk los. Das Wetter war dazu zwar nicht gerade perfekt, aber der einsetzende Regen spendierte der bis dahin staubigen und rutschigen Strecke den nötigen Grip. Um euch einen Eindruck der Strecke zu verschaffen und um euch ein kleines bisschen Bike-Adrenalin direkt ins Wohnzimmer zu liefern, gibt es hier einen exklusiven Course – Check mit Brendan Fairclough (GBR – Gstaad-Scott) – viel Spaß!

Die Alpinestars Whip-Off Session

Das Highlight des Tages war im Anschluss an das Downhill Training, die Alpinestars Whip-Off Session im Schladminger Pumptrack. Für Insider selbsterklärend, für alle Bike-Einsteiger gibt Markus Pekoll –zurzeit bestplatziertes Österreicher im Weltcup – eine kurze Definition:

„Bei einem ‚Whip‘ geht während eines Sprunges das Hinterrad vor das Vorderrad. Wichtig dabei sind Höhe, eine saubere Durchführung sowie eine sichere Landung. Außerdem wichtig dabei ist der ‚Flow‘, also dass die Bewegung flüssig und stylisch durchgeführt wird.“

Gravity Games__Alpinestars Whip Off__Skultety Marian__press__Roland Haschka__ymm__011 Gravity Games__Alpinestars Whip Off__press__Roland Haschka__ymm__003 Gravity Games__Alpinestars Whip Off__press__Roland Haschka__ymm__007

Gut, das wäre also geklärt. Über 40 Rider gingen zur offenen Jamsession an den Start. Eine Stunde hatten sie Zeit, ihre besten Whips auszupacken und die 3 Judges zu beeindrucken. Am Ende konnten folgende 8 Rider die Judges überzeugen und in das Finale aufsteigen:

16 – Ordendaal Tiaan (RSA)
74 – Pazdziorko Grégoire (BEL)
92 – Stewart Neil (GBR)
167 – Revelli Loris (ITA)
198 – Luiz Domenic (GER)
273 – Skultéty Marian (SVK)
293 – Bettermann Laurin (GER)
425 – Gahr Lukas (AUT)

Im Finale hatten alle nochmal zwei Runs. Drei Rider stachen der Jury dabei besonders ins Auge: Der Engländer Stewart Neil, Skultety Marian aus der Slovakei sowie der Südafrikaner Ordendaal Tiaan. In einem spannenden Super-Finale battelten sich die drei um den Sieg. Mit massig Style, Höhe und Flow – also alle Zutaten für den perfekten Whip – konnte am Ende der Slovake Skultéty Marian (SVK – Lapierre CMS) überzeugen und verwies Steward und Ordendaal auf die Plätze 2 und 3. Skultéty durfte sich nicht nur um Ruhm und Ehre freuen, er nahm auch den Hauptpreis – einen Bionic Neck Support Tech Carbon sponsored by Alpinestars – mit nach Hause.

Gravity Games__Alpinestars Whip Off__press__Roland Haschka__ymm__014

Congratz an alle Gewinner und Danke an alle Rider und Zuschauer die bei der Alpinestars Whip-Off Session dabei waren!
Hier geht’s zur kompletten FOTO GALERIE!

Park Update: Öffnungszeiten während der Gravity Games

Der Countdown läuft, in ein paar Tagen starten die Gravity Games, das erste Bike-Festival in Schladming. Eventhighlight ist neben der Alpinestars Whip-Off Session am Freitag und dem Dual Pumptrack Race am Samstag, der iXS European Downhhill Cup auf der legendären 2,5 km langen Weltcupstrecke.

Für Hobbyracer und Bike-Liebhaber definitiv ein Spektakel das man sich nicht entgehen lassen sollte. Und solltet ihr keine Chance haben euch das Event Live vor Ort anzuschauen, keine Sorge! Während des Events gibt es laufend Updates auf Bikepark Schladming sowie Gravity Games Facebook Page!

Wichtige Infos für alle Biker:
Im Rahmen des Events ist die Downhillstrecke (Mittelstation – Tal) von Mittwoch bis Sonntag wegen der Rennveranstaltung gesperrt. Der komplette obere Teil ist während des Events für alle offen. Die Flowline (Mittelstation-Tal) ist nur während der Trainings und dem Rennen gesperrt.

IXS_European_Downhill_Cup_Streckenplan

IXS_European_Downhill_Cup_Streckenplan

Anmeldung Downhill
Staatsmeisterschaft 2013 14.07.2013

Die Online-Anmeldung ist geschlossen.

Zeitplan: siehe Fahrerinformation!

Nennschluss: 11. Juli 2013
Nenngeld: € 50,-
Bankverbindung: Steiermärkische Sparkasse; BLZ: 20815; Konto Nr.: 00004376083; IBAN: AT872081500004376083; BIC: STSPAT2GXXX
Nachnennung: bis 13. Juli 12:00
Nachnenngebühr: € 15,-